Archiv für Februar 2011

Bibliotheksaufsicht

Offenbar ist auf Grund der großen Zahl von Bücherdiebstählen geplant, am Eingang der Bibliothek studentische Aufpasser/innen zu postieren. Dafür sollen sich Studenten/innen freiwillig in eine Liste eintragen um den Aufsichtsdienst untereinander aufzuteilen. Auch existiert das Gerücht, das, sollte es nicht zur vollständigen Abdeckung der Aufsichtszeiten kommen, mit Sanktionen zu rechnen sei.
Dieses Verfahren ist freilich streitbar und deshalb hat sich die „Aktionsgruppe Südosteuropa“ formiert und zur Debatte am 08.02.11 um 18:00 Uhr in den Seminarraum geladen.
Beteiligt euch mit kreativen Ideen, damit es gelingt, eine für beide Seiten akzeptable Lösung des Problems zu finden.

Lange Nacht der Wissenschaften

Die lange Nacht der Wissenschaften ist für unser Institut eine gute Möglichkeit sich und die geleistete Arbeit einem großen Teil der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Aus diesem Grund wird eine Liste im Institut aushängen in der Ihr euch hoffentlich zahlreich eintragen könnt um bei den vielen geplanten Aktionen unterstützend zur Hand zu gehen. Hier ein paar Bilder vom letzten Mal: klick

Vortragsprogramm für Februar

Es stehen noch zwei weitere interessante Vorträge im Rahmen der Forschungscolloquien dieses Semester an:

Mittwoch, 9. Februar 2011
Dr. Jana Esther Fries (Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege, Bezirksarchäologin Gebiet Weser-Ems; Oldenburg):
„Entstehungen, Ansätze und aktuelle Tendenzen der archäologischen Geschlechterforschung“
(Sozialarchäologie)

und

Mittwoch, 16. Februar 2011
Martin Nadler, M.A. (Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Nürnberg)
„Die Siedlung und das Gräberfeld der ältesten Linearbandkeramik bei Uffenheim (Kr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim; Mittelfranken)
(Siedlungs- und Landschaftsarchäologie)

Diese finden wie immer im Hörsaal 1 der Schwendener Str. 1, um 18 Uhr c.t. statt.